Ars Electronica: Architektonisches Highlight mit LED Beleuchtung in Linz

Im österreichischen Linz gibt es seit einiger Zeit ein absolutes Highlight der modernen Lichttechnik. Das Gebäude Ars Electronica Center (AEC) in Linz wurde mit einer aufwendigen und hochmodernen LED Beleuchtung ausgestattet. Das Gebäude AEC verfügt über mehr als 5.000 Quadratmeter Außenfläche, die aus Glas besteht. Diese gläserne Hülle wurde mit circa 40.000 LED Lampen versehen, sodass das ganze Center damit beleuchtet wird. Die Effektbeleuchtung sieht nicht nur optisch toll aus, sie benötigt auch deutlich weniger Strom als die ursprüngliche geplante Hintergrundbeleuchtung, die an den Fassaden des  AEC angebracht werden sollten.

LED Beleuchtung Ars Electronica Center in Linz

Eine spezielle Besonderheit der neuen Beleuchtung ist die Fähigkeit, alle LED Lampen in reinem Weiß darzustellen, sodass das gesamte Gebäude aussieht wie ein schöner weißer Kristall. Diese innovative Gebäudebeleuchtung ist damit auch die größte Fassadenbeleuchtung in ganz Europa, die mit LED Leuchten bisher erfolgreich realisiert wurde.

Doch das Gebäude AEC sieht mit der LED Beleuchtung nicht nur sehr beeindruckend aus, sondern bietet auch zahlreiche weitere Vorteile wie die Langlebigkeit der Leuchten, die Energieeffizienz und die gute Umweltverträglichkeit. Die Entsorgung der LED Lampen ist problemlos, da keine giftigen Stoffe, wie zum Beispiel Quecksilber, in den Leuchten enthalten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.